Über den Author / Freizeit / Gadgets / Android / FlirOne – Wärmebildkamera für Smartphones

FlirOne – Wärmebildkamera für Smartphones

~1 Min. Lesezeit

Die FlirOne ist eine Wärmebildkamera für Smartphones, welche für Android wie auch iOS funktioniert.

Wärmebildkameras kosten normalerweise Unsummen von Geld, die FlirOne kostet rund 1/10 von dem Preis. Meine aktuellen Tests zeigen jedoch, dass das kleine Teil recht gut funktioniert.
Mein Büro per WärmebildkameraFlirOne Ansicht

Am Bild Links seht ihr mein Büro, aufgenommen mit der FlirOne und erkennt gut die Stromfresser. Meine 3 Bildschirme, die 2 Tablets welche als Video-Überwachung und Servermonitoring laufen und links daneben die Sonos Box. Für dass diese Box im Standby ist, frisst diese doch sehr viel Strom (3.4 Watt) und im Betrieb (3.8 Watt). Das hat mich dann doch sehr überrascht, dass die Sonos so massiv Strom verbraucht im Standby Betrieb.
Unten an den Bildschirmen, sieht man noch das Telefon auf der Ladestation.

Auch meine Handauflage bei der Tastatur sieht man leicht erwärmt, was mir zeigt, dass es doch relativ genau und feine Unterschiede wahrnimmt.

Gut finde ich das Feature, dass FlirOne die Temperatur anzeigt, damit man eine Referenz hat was die Farben bedeuten. Die Bilder haben eine Grösse von 640×480 Pixeln, was bei Wärmebildkameras normal und schon eher im oberen Segment liegt. Ich bin sehr zufrieden mit der kleinen und günstigen Wärmebildkamera, welche klar mit guter Verarbeitung und super Resultaten für den Preis auftrumpft.

FlirOne verbindet sich nicht
Einziges Nachteil was ich gefunden habe, die FlirOne lässt sich nicht verbinden oder wird von der App nicht gefunden.

Woran dies genau liegt, konnte ich noch nicht evaluieren. Egal welches App man runter lädt, das Problem ist bei jedem. Scheinbar ist dies ein Problem von meinem Sony Gerät, wobei scheinbar auch andere betroffen sind. Die Lösung hatte ich schnell gefunden, aber leider ein wenig ein mühsamer Umweg. Die Kamera kann nicht per App gestartet werden, sondern nur über folgenden Weg:

  • Android Einstellungen öffnen
  • In den Einstellungen wählt man „Geräteverbindung“:
    Screenshot_20160717-120354
  • Anschliessend scrollt man komplett runter zum letzten Punkt „USB-Verbindung“:
    Screenshot_20160717-120401
  • Anschliessend schaltet man die FlirOne ein (blinkt Grün wenn diese eingeschaltet ist und steckt diese am Smartphone ein
  • Mit „USB-Gerät ermitteln“ starten wir den Vorgang:
    Screenshot_20160717-120407
  • Anschliessend wird FlirOne gestartet

About Stefan

avatar

Ein männlicher IT Nerd, durchstöbert das Web nach speziellen Gadgets, unentbehrlicher Software und Alles was man im IT Sektor nicht verpassen darf.

Immer hilfsbereit wenn Probleme zu lösen sind oder das Unmögliche umgesetzt werden sollte.

Weitere interessante Artikel

Google Cardboard – Virtual Reality Brille

~2 Min. LesezeitBrillen mit Displays wird die Welt gehören in der Zukunft, die Entwiclung dahin …

Drohnen verdunkeln die Sonne

~1 Min. LesezeitIch dachte, ich springe auch mal auf den Zug auf, generiere ein extrem …

2 Kommentare

  1. avatar

    Eine coole Erfindung. Wo liegt der Preis denn ungefähr ?
    Somit kann man echt mal durchs ganze Haus oder Büro gehen und nachschauen wo die Stromfresser sitzen und eventuell somit noch ein wenig Geld sparen. Auch erstaunt mich das man die Abdrücke der Hände auf der Tastatur sogar sehen kann. Zeigt auf jeden Fall dass dieses Gerät sehr genau arbeitet. Ein cooles Gadget für das Smartphone 🙂

  2. avatar

    Kostet rund 200 CHF. Für eine Wärmebildkamera ein supergünstiges Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.