Über den Author / Internet / Open-Xchange Twitter Messaging

Open-Xchange Twitter Messaging

~1 Min. Lesezeit

Ich schrieb bereits darüber, dass ich den Kerio Mailserver aus Kostengründen abschaffen möchte. Diesbezüglich habe ich mich an den Test eines Open-Xchange Servers gemacht.

Durch mein Tweet (siehe Unten) bin ich un an eine Lizenz gekommen, mit welcher ich auch Appliance Edition Funktionalitäten testen kann und auch die Update erhalte.

Als Erstes habe ich mir unter Anderem die Twitter Updates geholt, damit diese mit den oAuth zusammen arbeiten.

Um diese unter Debian zu installieren, einfach mit apt-get beziehen:

apt-get install open-xchange-messaging-generic open-xchange-messaging-json \
open-xchange-messaging-rss open-xchange-messaging-twitter

Twitter Client

Für den Twitter Client geht man zuerst auf http://dev.twitter.com/apps/ und klickt auf „Register new App“.

Hier füllt man ein Wunschname ein (welcher noch nicht existiert) und seine Webseite zur OX6. Die restlichen Einstellungen können vom Bild links übernommen werden.

Hat man gespeichert, findet man in der nächsten Ansicht den API Key und kopiert Diesen.
Anschliessend klick man auf „My Access Token“ auf der rechten Seite und kopiert von der nächsten Seite den auth_token_secret.

Diese beiden gespeicherten Keys müssen nun auf dem Server hinterlegt werden.
Dies macht man auf dem Server in der Datei /opt/open-xchange/etc/groupware/twitter.properties und passt folgende Werte an:

# The consumer key
com.openexchange.twitter.consumerKey=API KEY

# The consumer secret
com.openexchange.twitter.consumerSecret=auth_token_secret

Zu beachten, das dort bereits Werte eingetragen sind, die nur DUMMYS sind und überschrieben werden müssen.

Hat man dies erledigt, kann man im Open-Xchange unter Messaging seinen Twitter Account hinzufügen.

About Stefan

avatar

Ein männlicher IT Nerd, durchstöbert das Web nach speziellen Gadgets, unentbehrlicher Software und Alles was man im IT Sektor nicht verpassen darf.

Immer hilfsbereit wenn Probleme zu lösen sind oder das Unmögliche umgesetzt werden sollte.

Weitere interessante Artikel

PHP Trojaner (Teil 3: Spamsender Infektion)

~1 Min. LesezeitSpam ist ein grosses Problem der heutigen Zeit, doch wer verschickt Spam und …

PHP Trojaner (Teil 2: Uploader Infektion)

~1 Min. LesezeitPHP Trojaner sind beliebt, denn oft werden solche Infektionen übersehen und überstehen Jahre …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.