Über den Author / Programme / Windows 32bit zu 64bit konvertieren

Windows 32bit zu 64bit konvertieren

~1 Min. Lesezeit

Das Windows Betriebsystem ist schnell installiert, doch viele Einstellungen und die installierten Programme sind dann verloren. Ein enormer Aufwand für das Neueinrichten kommt hinzu.

Die Vorteile von 64-Bit-CPUs liegen in der einfacheren Berechnung grösserer Integer-Werte (durch die breitere ALU), was zum Beispiel Vorteile bei Verschlüsselungsalgorithmen, grafischen Berechnungen (zum Beispiel Festkommaarithmetik für Computerspiele), 64-Bit-Dateisystemen oder Multimediaformaten (MPEG2, MP3) mit sich bringt.

Ein weiterer Vorteil gegenüber einer 32-Bit-Architektur: Es können mehr als vier Gigabyte Arbeitsspeicher direkt adressiert werden, wovon Anwendungen mit hohem Speicherbedarf, wie Videoverarbeitung und Datenbanksysteme, profitieren, sofern sie für ein 64-Bit System programmiert sind. Bei sonstigen Anwendungen, insbesondere Büroapplikationen, ist subjektiv kein Geschwindigkeitsvorteil bemerkbar.

Aus diesem Grund habe ich mich hingesetzt und ein neues SMu Tool mit dem Namen WiConv (Windows Convert) geschrieben, was endlich zur Veröffentlichung bereit ist.

Dieses Tool prüft welche Windows Version aktuell installiert ist und wählt die Downloadressourcen für eine Portierung selber aus. Leider ist nur ein Umstieg von 32bit zu 64bit möglich, ein Rückumstieg ist nicht eingeplant, da es kein Sinn macht.

Nach dem der User bestätigt hat, das er eine Portierung zur 64bit Architektur durchführen möchte, werden die nötigen Pakete heruntergeladen (ca. 150MB) und die Installation gestartet. Der PC wird dann selbstständig 3 Mal rebooten.

Trotz mehrfachen Tests kann ich nur zu einem Backup raten.

Unter Windows Vista und 7 muss das Programm mit Administratorrechten gestartet werden, es unterstützt aber Windows XP, Vista und 7. Windows 2000 und 2003 ist derzeit nicht unterstützt. Zusätzlich muss der Download in der Firewall zugelassen werden (wenn es eine Meldung gibt).

Gerne möchte ich noch daran erinnern das die Ressourcen beim Update von meinem eigenen Server heruntergeladen werden und daher die Downloadgeschwindigkeit darunter leiden könnte. Ich bin besorgt diese so bald wie möglich auszulagern.

Das Programm kann hier heruntergeladen werden: WiConv (2,5 MB)

About Stefan

avatar
Ein männlicher IT Nerd, durchstöbert das Web nach speziellen Gadgets, unentbehrlicher Software und Alles was man im IT Sektor nicht verpassen darf. Immer hilfsbereit wenn Probleme zu lösen sind oder das Unmögliche umgesetzt werden sollte.

Weitere interessante Artikel

Firefox 43 – Platzsparender Hack

~0 Min. LesezeitMan sieht wie schnell die Zeit vergeht, wenn man wiedermal den Platzsparenden Hack …

Outlook Darstellungsprobleme bei USB Dockingstation

~0 Min. LesezeitBei Outlook können Darstellungsprobleme auftreten. Nach intensiver Suche habe ich die Gründe dazu …

9 Kommentare

  1. avatar

    Danke für das super programm funzt dadellos

  2. avatar

    Braucht man jetzt ein Backup oder nicht?

  3. avatar

    Erster April Upload Datum…
    Wen wunderts?

  4. avatar

    Endlich einmal eine gute Idee
    Mit den freundlichsten Grüßen, Ihr
    Otto Altmann

  5. avatar

    Wäre ja zu Cool gewesen..

    Aber auch noch Viren mit einzubauen ist nicht gerade ein April Scherz sondern Strafbar.

  6. avatar

    Viren sind keine drin. Nur werden VB6 Programme heute leider alle einfach schnell mal als Viren identifiziert. Aber das Teil macht gar nix.
    Das kannste problemlos in der Sandboxie z.B. ausprobieren und selbst bestätigen.

  7. avatar

    das kleine software ist virus ! april ? mein Avira hat alarm geschlagen .

  8. avatar

    Lesen bildet. Steht 1 Kommentar über deinem. VB6 ist enorm veraltet und wird fälschlicherweise als Virus identifiziert. Jeder der es genau wissen will, einfach Sandboxie oder eine VM verwenden und der kann es bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.