Über den Author / Internet / Piwik Statistiken

Piwik Statistiken

~2 Min. Lesezeit

Ich muss ja zugeben das ich den Blog startete um eine Zufluchtsstätte für meine Codeschnippsel zu schaffen und diese mit anderen Personen zu teilen. Unterdessen blogge ich doch recht gerne, auch wenn gute Themen immer wieder rar sind. Gerade deshalb ist in meinen Augen auch immer wieder eine Flaute im Blog, was man immer wieder an den Statistiken sieht.

Bisher nutze ich StatsPress reloaded. Meiner Meinung fehlen mir bei dem Plugin ein paar wichtige Informationen.

Mich Interessiert klar auch die Anzahl der Benutzer, aber wichtiger ist die Anzahl der wiederkehrenden Benutzer (treue Leser), welche z.B. auch kein RSS Feed nutzen, sondern einfach so vorbei schauen.

Google AdSense ist ein geniales Tool, auch wenn Google immer wieder mit dem Image zu kämpfen hat, hat es doch ein Problem. Alle Daten von der Webseiten werden dann auf die US-Server von Google übertragen. Werden dabei die IP Adressen unkodiert und identifizierbar übertragen, macht man sich laut Gesetz strafbar.
Weiterhin profitiert Google dann auch noch von meinen Daten/Statistiken und kann die User auch über meine Seite verfolgen. Aus diesen Gründen blockiere ich seit Anbeginn die Google Analytics Server komplett in meinen Netzwerken. Wer also mit Google analysiert, wird mich niemals in einer Statistik haben.

Daher wollte ich eine vergleichbare Lösung haben, welche ich aber selber betreiben kann.
Schnell bin ich auf die Open Source Software Piwik gestossen, wo diese Lücke füllen sollte.

Die Installation von Piwik ist sehr einfach. Die Abhängigkeiten kann man unter Debian mit folgenden Befehlen installieren:

pecl install pdo_mysql
apt-get install php5-gd

Anschliessend ist das System schon bereit die Installation von Piwik und den Betrieb sicherzustellen. Piwik kann mit:

cd /var/www/dein_pfad_zu_dem_webverzeichnis/
wget http://piwik.org/latest.zip
unzip latest.zip
rm How\ to\ install\ Piwik.html

Anschliessend kann man unter der Webseite http://piwik.org/docs/installation/ die Dokumentation lesen und starten. Nach dem Einrichten der Datenbank und dem Angeben aller Informationen ist die Installation auch schon abgeschlossen (ca. 5 Minuten).

Anschliessend kann man bereits die Webseite aufrufen und interaktiv die neuen Statistiken einrichten. Damit Piwik auch die Personen verfolgen kann, muss noch ein Javacode in den Quellcode von WordPress eingefügt werden. Dies kann man am Besten gleich mit dem Plugin WP-Piwik erledigen.

Als kleine Hilfe, man wird beim Plugin aufgefordert den AuthToken einzugeben, doch wo findet man Diesen? Wenn ihr in Piwik eingeloggt seit, könnt ihr auf dem Link „API“ klicken und findet da ein Feld mit „auth_token = e3ah4n3d2d15g6d7e3j7f5d56fhz4z533f“.
Diese seltsame Nummer darf niemals veröffentlicht werden!

Piwik erstellt Statistiken, wo man in Tages, Wochen, Monaten und Jahresansicht betrachten kann, etwas geniales ist aber, das ich auch einzelne Tage in der History genau betrachten kann, was bei StatsPress verwehrt ist.

Ich habe ein paar Bilder von Piwik angehängt von Gestern (12 Uhr – 22 Uhr):


In meinen Augen liefert Piwik sehr gute Statistiken, vor Allem die Möglichkeit die Benutzer live zu beobachten finde ich mehr als genial. Leider wird es wieder ein paar Tage gehen, bis eine kleine Datensammlung drin ist und dann damit gearbeitet werden kann, doch ich warte gespannt.
Ich glaube ich bin Statsgeil geworden. 😉

About Stefan

avatar

Ein männlicher IT Nerd, durchstöbert das Web nach speziellen Gadgets, unentbehrlicher Software und Alles was man im IT Sektor nicht verpassen darf.

Immer hilfsbereit wenn Probleme zu lösen sind oder das Unmögliche umgesetzt werden sollte.

Weitere interessante Artikel

User Profile migrieren oder backuppen

~0 Min. LesezeitFirmen synchronisieren User Profile über die Domain. Privatpersonen verlieren oft das User Profil, …

PHP Trojaner – Wettbewerb

~2 Min. LesezeitIn der Serie der PHP Trojaner gibt es noch viele weitere Möglichkeiten zum …

3 Kommentare

  1. avatar

    Ich benutze in meinem Blog seit Anfang Jahr auch Piwik und bin sehr zufrieden damit 🙂

  2. avatar

    Hast du Tipps zu zusätzlichen Plugin’s?

  3. avatar

    @ Stefan

    Ich habe aktuell nur einige der standardmässig mitgelieferten Plugins aktiviert, ansonsten habe ich keine Plugins installiert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.