MyDeskFriend in der Schweiz unter Pingo erhältlich

Der Web2.0-Schreibtisch-Roboter MyDeskFriend ist nun in der Schweiz (Firma Arimaz) unter dem Namen Pingo erhältlich.

5615_125854734458_108314529458_3143674_4348028_n

Der Pinguin-Bot Pingo soll wohl so etwas wie ein entfesselter Nabaztag, die schnuckeligen Dinger sollen jedenfalls Facebook auf dem Schreibtisch repräsentieren und dabei um die Tastatur kurven. Auch kann er RSS Feeds vorlesen! Der Bot reagiert offensichtlich auf gutes Zureden, Schubsen und Fuchteln, und irgendwie sollen sogar die Facebook-Freunde den Bot kontrollieren können.

mydskfreindfront

Damit Pingo sich nicht dauernd den Schnabel an der Kaffeetasse einrennt oder von der Tischkante stürtzt, ist er mit 5 Sensoren bestückt, Strom holt sich das Kerlchen von einer Basisstation.

Und wem das alles noch nicht genug Theater ist, kann sich von Pingo auch noch was vorsingen lassen.

149 CHF kostet der Spass.
Ich will eins, das lass ich mir dann in der Firma auf meinem leeren Nachbarstisch rumkurfen.
Bestellung ist raus und ich erwarte die Lieferung auf Morgen oder spätestens Montag… :)

About Stefan

Ein männlicher IT Nerd, durchstöbert das Web nach speziellen Gadgets, unentbehrlicher Software und Alles was man im IT Sektor nicht verpassen darf. Immer hilfsbereit wenn Probleme zu lösen sind oder das Unmögliche umgesetzt werden sollte.

Weitere interessante Artikel

Amazon Fargate: Vor- und Nachteile

Amazon Web Services (AWS) bietet seit längerem EC2 Server an. Neuerdingt können Dockercontainer ohne Server …

WordPress Domain Suchen und ersetzen

Es gibt diverse Plugins für WordPress, welche die Datenbank durchsuchen und Domain Vorkommnisse ersetzen. Doch was, wenn das WordPress bereits nicht mehr aufrufbar ist, da eine Umstellung schief ging? Dazu sind Plugins nicht brauchbar. Aus diesem Grund stelle ich meine Domains, mit einem kleinen PHP Skript um, was ich hier vorstelle. Das Skript durchsucht nicht die komplette Datenbank, was viel zu aufwändig ist, sondern Sucht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.