Über den Author / Programme / Bekämpfen sich Anti-Viren-Programmen wirklich?

Bekämpfen sich Anti-Viren-Programmen wirklich?

~1 Min. Lesezeit

Parallele InstallationWas der Titel verspricht, wollte ich mal auf die Probe stellen. Jeder weiss das man nicht mehr als eine Anti-Viren Software installieren sollte.

Was passiert aber wirklich?

Genau das habe ich mich gefragt und kurzerhand die kostenlose Anti-Viren-Programme auf der Microsoft Virenwebseite heruntergeladen und installiert.

Zu diesem Zweck habe ich folgende 4 Anwendungen auf einer VM miteinander getestet:

  • Panda Cloud
  • Microsoft Security Essentials
  • Avira Avast
  • Emisoft

Alle 4 Aktiv
Nur Avast prüft auf „inkompatible Anwendungen“, aber scheinbar sind parallel installierte Anti-Viren- Anwendungen kein Problem, den es wurde akzeptiert. Lediglich PandaCloud musste ich in 2 Versuchen installieren, irgendwas ging da aber schief…

War Alles drauf, teste ich selbstverständlich auch noch rasch mit gewissen Dateien.

Hinhalten musste eine KeyGen.exe welche ich rasch per VB6 zusammenbastelte. Darin enthalten war ein KeyLogger, Diverse RegistySchreib Zugriffe, Hosts File modifizieren und ein IE Browser Hack.

Meine VB6 ist böööseOhne auch schon die EXE aufzurufen reagierte Avira als einziger Anti-Virenschutz auf die Datei und zeigte ein netten Trojaner an. Alle anderen ignorieren meine VB6 Datei, auch wenn ich diese Aufrufe komplett.
WebHackErst als ich versuche per KeyGen.exe den BrowserHack aufzurufen reagiert Emisoft und blockiert die Aktion
blocke den fixEgal ob ich es Zulasse oder Blockiere, die Aktion wird dann vom Emisoft blockiert. OK, hier blockiert zum ersten Mal der eine Anti-Viren-Schutz den Anderen.

Das war aber auch Alles was blockiert wurde.

Also noch schnell den Eicar Test Virus herunterladen und schauen was passiert. TXT Datei angelegt, Virentext reinkopiert und die ersten Zwei reagieren:reagieren

Erst als ich die Text Datei in COM umbenenne reagiert auch Panda.

Selbst wenn ich per Avast manuell den Scan der COM Datei anwerfe mit dem Eicar Test Virus, reagiert dieser nicht und meldet eine saubere Datei.

Nun ja, viel Sinn machte der Test nicht wirklich und ist auch definitiv nicht aussagekräftig gegenüber den Anti-Viren-Lösungen in Sich, aber abschliessend kann ich sagen:

Parallele Installationen von mehreren Anti-Viren-Lösungen sind möglich und diese löschen sich nicht gegenseitig wie oft angenommen. Sie können sich gegenseitig blockieren bei gewissen Vorgängen, aber funktionieren sonst. Im Sinne „Wer es braucht der kann“.

About Stefan

avatar
Ein männlicher IT Nerd, durchstöbert das Web nach speziellen Gadgets, unentbehrlicher Software und Alles was man im IT Sektor nicht verpassen darf.Immer hilfsbereit wenn Probleme zu lösen sind oder das Unmögliche umgesetzt werden sollte.

Weitere interessante Artikel

Outlook Darstellungsprobleme bei USB Dockingstation

~0 Min. LesezeitBei Outlook können Darstellungsprobleme auftreten. Nach intensiver Suche habe ich die Gründe dazu …

Windows 10 Tracking abschalten

~0 Min. LesezeitWindows 10 steht in den Startlöchern. Scheinbar finanziert die NSA kräftig mit bei …

6 Kommentare

  1. avatar

    Hehe lustiger Test, ich hab früher einmal Norton und Avira auf einem PC zusammen installiert –> Computer neuaufsetzen. Der PC wurde dermassen langsam, dass ich ihn nicht einmal mehr starten konnte. ^^ Wenn du die Test VM noch hast kannst du den Norton ja noch kurz drauf installieren? Vielleicht hat sich das ja verbessert. ^^

  2. avatar

    Genialer Test! Überschrift machte neugierig.
    Was ich unglaublich finde ist das Avast nicht mal den Eicar Testvirus erkannte. Das finde ich schon beschämend!
    Zum Test selber, kannste mal sehen was so alles geht! 😉

  3. avatar

    Ich habe auf meinem Rechnerebenfalls zwei Antivirus Programme installiert. Der Rechner läuft praktisch ohne grösseren Performenceverlust mit den parallel installierten Programmen…

  4. avatar

    Bin via google suche hier gelandet, die Idee hinter diesem Test ist sehr interessant…
    Jedoch wäre es auch gut zu wissen ob dein „Virus“ von allen Antiviren Programmen erkannt worden wäre, wenn diese nicht parallel laufen würden…

    Eventuell hat deine konfiguration mit mehreren Schutzprogrammen ja einen einfluss auf die schlechte Erkennungsrate?

    Das die Programme parallel installiert werden können beweist ja noch nicht deren funktionalität…

  5. avatar

    Das Program wird auch sonst nur von Avira erkannt. Aber gerade Avira ist schrecklich bei der Erkennung und hat extrem viele False-Positiv warum ich vor einiger Zeit auch weg bin von der Lösung.

    Erkennungsrate ist bei Allen unbeeinträchtigt. Lediglich das Beheben der Viren, da stehen sie sich auf den Füssen. Da will ja ein Anti-Virenschutz auf ein Virus zugreifen um ihn zu beseitigen oder in Quarantäne zu verschieben, das gefällt einem anderen Schutz nicht. Recht Ironisch irgendwie…

  6. avatar

    hmm, vielleicht nochmal alleine mit avast testen? scheint ja grundsätzlich erkannt zu werden..

    https://support.avast.com/index.php?_m=knowledgebase&_a=viewarticle&kbarticleid=1020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg