Über den Author / Freizeit / Mobiles Internet in Amerika

Mobiles Internet in Amerika

~1 Min. Lesezeit

Heute ist man fast überall und jederzeit Online und kann seine Gedanken per Twitter und Facebook mitteilen. Auch kann man Freunde und Kollegen an per Foursquare zeigen wo man sich gerade aufhält, oder ein netten Sonnenuntergang per yfrog teilen.

Daten Option in fremden Ländern

Leider aber ist dies meist nur im Homenetz vom eigenen Provider möglich, da die Preise für Data Roaming extrem hoch sind.

Daher lohnt sich eine SIM Karte aus dem entsprechenden Land zu organisieren. Für Amerika gibt es sogenannte PrePay Angebote, auf welchen man Surfoptionen aktivieren kann.


PrePay Angebote sind immer auch an ein Telefon gebunden und offiziell nicht getrennt erhältlich. Ich entschied mich für AT&T mit dem PrePay Angebot was sich GoPhone nennt. Das billigste Telefon kostet rund 7 Dollar und die SIM Karte separat 20 Dollar.

Entweder man sucht sich ein netten Verkäufer, der die SIM einzeln verkauft (wie ich), oder verschenkt das Handy danach.

Wichtig ist, egal wie man die Karte kauft, diese darf NUR in das Telefon eingelegt werden, wo man mobiles Internet haben möchte. Diese SIM Karte hat nach dem Einschalten 180 Tage ein Lock auf das Gerät und man kann das Telefon solange nicht austauschen. Die SIM Karte ost somit nur in 1 Gerät nutzbar, ausser man ersteigert eine bereits genutzte Karte.

Sobald man das PrePay mit 25 Dollar aufgeladen hat, kann man für 19,99 Dollar das Internet mit 100MB aktivieren. Ist dies verbraucht, kauft man sich ein Refill von 15 Dollar und aktiviert es erneut. Aktivieren kann man das Ganze auf der Webseite von AT&T.

Dieses Angebot gibts auch von Verizon und T-Mobile zu etwa gleichen Tarifen. Ausser den 3 Anbieter würde ich keine Anderen empfehlen wegen der Abdeckung je nach Aufenthaltsort.

Sobald die 180 Tage Bindung abgelaufen ist, kann man die SIM Karte problemlos versteigern/verkaufen und damit dem nächsten Benutzer die Telefonkosten ersparen und die 20 Dollar wieder zurückgewinnen.

Der nächste Ersteigerer muss einfach nur eine Refill Karte kaufen, aufladen (sehr einfach) und per Internet die Datenoption aufschalten lassen. Als kleiner Tipp, diverse Läden aktivieren einem gleich die Datenoption, damit man nichts mehr zu tun hat.

Ich behalte meine SIM aber vorraussichtlich, da ich garantiert wieder in die USA Reise zum shoppen.

About Stefan

avatar
Ein männlicher IT Nerd, durchstöbert das Web nach speziellen Gadgets, unentbehrlicher Software und Alles was man im IT Sektor nicht verpassen darf.Immer hilfsbereit wenn Probleme zu lösen sind oder das Unmögliche umgesetzt werden sollte.

Weitere interessante Artikel

PHP Trojaner (Teil 4: Codierte Uploader Infektion)

~2 Min. LesezeitNicht jeder PHP Trojaner kann auf den ersten Blick identifiziert werden, was der …

PHP Trojaner (Teil 3: Spamsender Infektion)

~1 Min. LesezeitSpam ist ein grosses Problem der heutigen Zeit, doch wer verschickt Spam und …

6 Kommentare

  1. avatar

    Welches ist das Plugin rechts ? Das brauche ich!

  2. avatar

    Welches der vielen?

  3. avatar

    Kein Kommentar sondern eine Frage: Man schiebt also die USA-Sim in sein geliebtes Smartphone und was genau wird dan 180 Tage lang blockiert: Kann man die USA-Sim dann 180 in keinem anderen Händi benutzen oder ist das Smartphone dann 180 Tage lang auf diese USA-Sim angewiesen, also man kann dann nicht einfach zu Hause in der wieder seinen heimische Sim reinschieben, bevor die 180 Tage abgelaufen sind?

  4. avatar

    Die SIM KArte geht in keinem anderen Handy mehr, dein Handy kann aber weiterhin mit allen anderen SIM Karten genutzt werden. Du kannst also problemlos auch nach Tagen bereits wieder deine eigene SIM Karte einlegen. Aber nicht vor Ablauf der 180 Tage die SIM an Jemand anderen verkaufen, denn der kann diese in seinem Handy dann nicht nutzen.

  5. avatar

    Hey, danke für das Turbo-Feedback! Jetzt hab auch ich’s geschnallt 😉 Danke und Gruss

  6. avatar

    In den USA sollte man unbedingt eine SIM im AT&T Netz nutzen

    Habe mehrere Netz schon getestet und empfehle klar das AT&T Netz
    T-Mobile liefert mit nicht US-Geräten in der Regel nur 2G EDGE und dies bricht in großen Städten oftmals zusammen.

    Einfach USA SIM googeln – es gibt Angebote mit 2 GB und 5 Stunden Telefonie nach Europa sowie FLATRATE auf US Nummern –
    auch als NANO SIM

    Die günstigeren Angebote haben leider deutlich weniger Daten und Telefonie kostet bis zu 50 cent pro Minute extra.

    in den USA empfehle ich niemals das schlechtere Netz zu nehmen – nur AT&T ist annähernd so gut wie die deutschen UMTS Netze.

    Gute Reise allen USA Liebhabern…

    Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.